Als Nachwuchskünstlerinnen in den Bereichen Schauspiel, Dramaturgie und Theaterregie erschaffen wir auf Papier und auf der Bühne einen Tanz mit den Weltperspektiven: Ob Jane Austen, Oscar Wilde oder das Nibelungenlied - wir kombinieren das Weltbild und die Ästhetik einer literarischen Quelle oder Legende mit einem frischen Blick und schreiben und spielen das Alte neu. Dabei entwickelten sich unsere Werke von dynamischen Bühnenadaptionen, die klassische Macht- und Rollenverhältnisse in Frage stellen, hin zu einem noch freieren Verhältnis zum Stoff. Mit viel Mut, Witz und Schärfe entwickeln wir originelle Texte und Choreographien, die wir jeweils mit einem starken, sich wechselnden Ensemble auf der Bühne zum Leben erwecken.

 

Unsere erste Produktion “Stolz und Vorurteil” nach Jane Austen wurde im Sommer 2016 durchgeführt. Seitdem wurden unter dem Namen Federspiel insgesamt sechs Theaterproduktionen in Berlin (u.a. Theaterforum Kreuzberg, Theaterhaus Mitte) aufgeführt. Nun setzen wir auch einen Fuß in die britische Szene und arbeiten an unserem ersten Projekt in London, “Back to Anna”.